Ferdinand Ebner

Dr. Erhard Busek

& Ferdinand Ebner

Der 19.6.1919 war im Leben des Ferdinand Ebner ein denkwürdiger Tag.

Er verfasste das Vorwort zu den Fragmenten neu und stellte das „vernichtende“ Gutachten an dessen Spitze.
Nicht überflüssig schien es ihm, auch den Grundgedanken in aller Knappheit zu skizzieren.
„ … dass es auf ein Verhältnis zu etwas Geistigem außer ihm, durch das es und in dem es existiert, angelegt ist.“
Der Mensch ist ein sprechendes Wesen, er „hat das Wort“

Erhard Busek:
Er ist einer, der „das Wort hat“, so verstanden wir ihn.
Heute müssen wir leider sagen, der das Wort hatte.
Wir wünschen Ihm, dass er sein „DU“ gefunden hat.

Erhard Busek hat Ferdinand Ebner geschätzt.
Er hat es sich nicht nehmen lassen, am 16.6.2019 , am Jahrestag der Vollendung der Fragmente, trotz der großen Hitze mit uns in Gablitz zu feiern.
Danke Erhard Busek

16. Juni 2019
100 Jahre Hauptwerk von Ferdinand Ebner „Das Wort und die geistigen Realitäten“.

Dr. Skorulski und Prof. Dr. Hamberger
Festvortrag Dr. Erhard Busek

Presse-Mitteilung
Festaktprogramm 2019
Festakt in Bildern

Fotos © Glazmaier, angepasst: Limberger aus Sammlung Limberger

Dr. Erhard Busek | Archivbild vom 16. Juni 2019

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.